Mezzosopran

Neelam Brader

Musik ist Leben, Leben ist Emotion, Emotion ist Klang, Klang ist Musik – weltumspannend – verbindendes Element, wo die Sprache endet. Diese Faszination immer wieder neu zu entdecken und daraus etwas Besonderes zu machen ist mein tägliches Streben als Künstlerin.

Mezzosopran

Neelam Brader

Musik ist Leben, Leben ist Emotion, Emotion ist Klang, Klang ist Musik – weltumspannend – verbindendes Element, wo die Sprache endet. Diese Faszination immer wieder neu zu entdecken und daraus etwas besonderes zu machen ist mein tägliches Streben als Künstlerin.

Neelam

Die österreichische Mezzosopranistin Neelam Brader wurde in Indien geboren und begann ihre professionelle Gesangsausbildung im Alter von 15 Jahren.

Im Juni 2019 schloss sie erfolgreich ihren Bachelor im Konzertfach Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg bei Univ.-Prof. Hon.-Prof. Mario Diaz ab. Unter ihm studierte sie ebenso bis Juli 2021 dort im Fach Master Gesang, und war zudem Studentin in der Liedklasse bei Univ. Prof. Pauliina Tukiainen.

Weitere musikalische Impulse erhielt Neelam Brader in der Zusammenarbeit mit herausragenden Musiker-Persönlichkeiten wie Teodor Currentzis, Kristina Hammarström, Andreas Scholl, Emma Kirkby und Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Wallnig.

2014 - 2017

2014 bis 2017 war sie Mitglied des Salzburger Bachchores, wo sie unter der Leitung von Dirigenten wie Marc Minkowski, Antonello Manacorda, Ivor Bolton, HK Gruber und Elisabeth Fuchs an zahlreichen Projekten teilnahm, unter anderem bei den Salzburger Festspielen.
Als Solistin sang sie unter dem Dirigat von Gertraud Steinkogler-Wurzinger das Alt-Solo in J.S. Bachs „Weihnachtsoratorium“.

2016 sang die junge Sängerin die Partie der „Soeur Mathilde“ in Francis Poulencs „Dialogues des carmélites“ an der Universität Mozarteum unter der Leitung von Karoline Gruber und Kai Röhrig.

Im selben Jahr trat sie ebenso gemeinsam mit der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg auf.

Des Weiteren sang sie, ebenfalls am Mozarteum, die Rolle der „Bradamante“ in „Alcina“ von Georg Friedrich Händel unter Leitung von Alexander Von Pfeil und Gernot Sahler. In Mozarts „Missa Solemnis (KV 337) und Regina Coeli (KV 276) war sie mit dem Alt-Solo auf der Bühne in Saalfelden, unter der Leitung von Clemens Reichsöllner, zu sehen.

2018 - jetzt

Im April 2018 sang sie in Schweden ein Konzert unter dem Dirigat von Joachim Gustafsson.

Sie eröffnete musikalisch die Vernissage “Einheit in Vielfalt” in St. Pölten im Mai 2019, im Juli in Rom „Mostra personale“ und im September desselben Jahres in Barcelona „Inside Art“.

Im Juni 2021 verkörperte sie die Rolle der „3. Dame“ in W.A. Mozarts „Die Zauberflöte“ an der Universität Mozarteum unter der Leitung von Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka und unter dem Dirigat von Kai Röhrig.

Zusätzlich bestritt sie mehrere Auftritte als Solistin bei Messen im Dom zu Salzburg unter Leitung des Domkapellmeisters János Czifra, Stift Göttweig und Dom St. Pölten.

Sie sang bereits u.a. im Teatro Olimpico (Vicenza), Teatro comunale “E. Sollima” (Marsala) und in der Opéra de Monte Carlo (Monaco).

Die Mezzosopranistin besuchte mehrere Meisterkurse u.a. bei KS Vesselina Kasarova, Prof. Mag.art. Benno Schollum und Stephan- Matthias Lademann, KS Bernada Fink und Marcos Fink, beim Wasserburger Klaviersommer, der Internationalen Sommerakademie Mozarteum Salzburg und bei der International Young Opera Singer Academy Vocalissma in Palermo, Italien.

Termine

Kulturfest Traisental

24. Juli 2022, 09:00 Uhr
Ort: Schlosskapelle Walpersdorf, Österreich

W.A. Mozart Missa brevis in B-Dur, KV 275

Benefizkonzert "OPER trifft Kirche - Crossover für den guten Zweck"

31. Juli 2022, 17:00 Uhr
Ort: Erlöserkirche Stuttgart, Deutschland

Opernsänger – Pop – Up- Kollektiv
„Canto dell‘ Opera“

 

Hl. Messe im Stift Göttweig

07. August 2022, 10:00 Uhr
Ort: Stiftskirche Göttweig, Österreich

W.A. Mozart Missa brevis in B-Dur, KV 275

11. Künstlergala "Licht ins Dunkel"

10. Dezember 2022, 18:00 Uhr
Ort: Berghotel Tulbingerkogel, Österreich

N.N.

Adventkonzert mit dem Musikverein St. Pölten 1837

11. Dezember 2022, Uhrzeit N.N.
Ort: Franziskanerkirche, Österreich

N.N.

Neujahrskonzert 2023 mit dem Giovanni Orchestra Salzburg

01. Jänner 2023
Ort: Weltcuparena Zauchensee, Österreich

N.N.

Neujahrskonzert 2023 mit dem Giovanni Orchestra Salzburg

04. Jänner 2023, 19:00 Uhr
Ort: Pielachtalhalle, Österreich

N.N.

Neujahrskonzert 2023 mit dem JSO Tulln

05. Jänner 2023, 19:00 Uhr
Ort: Berghotel Tulbingerkogel, Österreich

N.N.

Ammerseerenade 2023

27. August 2023, 12:00 Uhr
Ort: Hechenwang, Deutschland

N.N.

Repertoire

Oper/Operette

Georg Friedrich Händel
HWV 34 “Alcina” (Bradamante)

Wolfgang Amadeus Mozart
KV 492 “Le nozze di Figaro” (Cherubino)
KV 620 “Die Zauberflöte” (Dritte Dame)
KV 621 “La clemenza di Tito” (Sesto, Annio)

Vincenzo Bellini
“I Capuleti e i Montecchi” (Romeo)

Johann Strauss
“Die Fledermaus” (Prinz Orlofsky)

Engelbert Humperdinck
“Hänsel und Gretel” (Hänsel)

Francis Poulenc 
“Dialogues des Carmélites” (Soeur Mathilde)

Philippe Boesmans
“Reigen” (Das Stubenmädchen Mizzi)

Oratorium/Kantate

Claudio Monteverdi
“Missa in F”

Antonio Vivaldi
RV 621 “Stabat mater“

Johann Sebastian Bach
BWV 243 “Magnificat”
BWV 244 “Matthäus-Passion”
BWV 245 “Johannes-Passion“
BWV 248 “Weihnachtsoratorium”

Georg Friedrich Händel
HWV 54 “Israel in Egypt”

Giovanni Battista Pergolesi
“Stabat mater”

Johann Georg Zechner
“Gr0ße Orgelsolomesse”

Joseph Haydn
“Arianna a Naxos”
“Missa brevis rorate coeli desuper”

Wolfgang Amadeus Mozart
KV 140 “Missa brevis G- Dur- Missa pastoralis”
KV 194 “Missa brevis G- Dur”
KV 337 “Missa Solemnis in C- Dur”
KV 276 “Regina Coeli”
KV 626 “Requiem in d- moll”

Sigismund von Neukomm
“Missa in C für 2 Stimmen und Orgel”

Franz Lachner
“Messe in Es- Dur Op.92”

Carl Jaspers
“Missa 4 in hon. S. Caeciliae”

Josef Gabriel Rheinberger
“Missa puerorum in F- Moll Op. 62 ”

Media

Va, l'error mio palesa
W.A. Mozart
Vorrei vendicarmi
G.F. Händel
Rings ist der Wald so stumm und still
A. Dvořák
Ich lade gern mir Gäste ein
J. Strauss
Faites-lui mes aveux
Ch. Gounod
Les chemins de l'amour
F. Poulenc
Connais- tu le pays
A. Thomas
A Chloris
R. Hahn
Ave verum corpus, Op. 65, No. 1
G. Fauré
Sanctus aus "Missa Rorate coeli desuper"
J. Haydn

Bühne

Für Anfragen oder persönliche Nachrichten benutzen Sie bitte folgendes Formular oder kontaktieren Sie mich per E-Mail.

Kontakt